Mittwoch, 29. November 2017

Basic- Strickmantel

Strickmäntel, Cardigans und Co. kann man nicht genug haben... Als ich den Sweat namens "Ben" in der Kollektionenvorschau von Swafing gesehen habe, ging der "Habenwill- Button" bei mir an. Den Sweat letztendlich zu bekommen, war dann doch nicht so einfach, da ich den Verkaufsstart verpasst hatte und die Sucherei im Netz mühsam war. Aber Ende gut, alles gut.
Als der Sweat bei mir eintrudelte, war schnell klar, dass daraus ein Strickmantel nach dem Ebook "Basic-Strickmantel" von Ki-ba-doo werden sollte. Wie bereits bei meiner ersten Variante, wollte ich einen langen Mantel nähen und wie beim ersten Mal, sah er wie ein Bademantel aus... Also habe ich doch wieder auf 5 cm länger als die Mittlere Länge gekürzt, dies scheint einfach meine Länge zu sein. Damit ich den Strickmantel gut kombinieren kann, ist er recht schlicht gehalten, einzig schwarze Covernähte und Snappap- Dreiecke an den Tascheneingriffen sind auffällig.
Der Sweat ist sehr dick und wärmt gut... perfekt zum reinkuscheln...

Zum Strickmantel habe ich mir noch ein XXL- Dreieckstuch aus einem feinen Stoff genäht, dieses Tuch habe ich in den letzten Tagen schon oft getragen. Die kurze Seite des Tuchs ist 1,5m lang.








Material: Sweat "Ben" von Swafing
Schnitt: "Basic- Strickmantel von Ki-Ba-Doo in Gr.38
 
 
... und damit husche ich zu den anderen kreativen Mädels vom MeMadeMittwoch rüber...
 
 
Liebe Grüße,
Sandra


Montag, 27. November 2017

Kissen zur Geburt für ein kleines Mädel

Schon häufiger habe ich erwähnt, dass ich gerne Kissen zur Geburt kleiner Erdenbürger verschenke. Dieses Kissen habe ich für ein kleines Mädel genäht und ich konnte mich ein wenig in rosa austoben- das kommt nicht mehr so oft vor... Die Vorderseite ist aus Popeline und die Rückseite aus Campanjersey genäht.


 
Material: einige rosa Stoffreste aus meinem Vorrat
Schnitt: eigener
 
 
Liebe Grüße,
Sandra

Mittwoch, 25. Oktober 2017

Ich habe mich getraut....

... und bin dem Oversize- Manteltrend gefolgt und ein gut abgelagerter Stoff hat endlich seine Bestimmung gefunden.
Sehr lange bin ich um das Ebook "Frau Ava" von Hedi näht geschlichen, habe oft Zweifel gehabt, ob mir diese Art Mantel steht und habe es endlich einfach ausprobiert. In den letzten Wochen habe ich wirklich viele tolle Oversize- Mäntel in diversen Blogs gesehen, die nach diesem Ebook entstanden. Irgendwann hatte ich das Gefühl, an dem Ebook kommt keiner vorbei... und so bin ich dem Trend gefolgt, was eher untypisch für mich ist.
Den passenden und gut abgelagerten Stoff habe ich noch in meinem Fundus gefunden, diesen habe ich vor gut 12 Jahren in einem Designerstoffverkauf gekauft, wo genau weiß ich leider nicht mehr. Aus diesem Stoff sollten schon diverse Jacken oder Mäntel entstehen, letztendlich habe ich mich dann doch bei den jeweiligen Nähprojekten für einen anderen Stoff entschieden.
Der Stoff ist ein grober Boucle- Mantelstoff, diesen habe ich auf der linken Seite komplett mit Vlieseline G785 bebügelt. Der Stoff hat dadurch mehr Stand, ist griffiger und die Fäden ziehen sich nicht so schnell, wenn man etwas unachtsam oder schusselig ist.
Den Mantel habe ich komplett mit einem schwarzem Futtertaft gefüttert, durch die zusätzlichen Arbeitsschritte war er in der Fertigung etwas aufwendiger- dies hat sich auf jeden Fall gelohnt und der Tragekomfort ist toll.
Die einzige SM- Änderung habe ich an den Ärmel vorgenommen, indem ich sie verlängert habe.
Den Mantel habe ich in Gr. M genäht, trotzdem das es ein Oversize- Mantel ist, hätte Gr. S sicher ausgereicht.

Im Moment überlege ich noch, einen Druckknopf oder ähnliches anzubringen- mal schauen, wie sich der Mantel im Alltag bewährt.

Mit der Fotoknipserei war das auch noch so eine Sache, hier ist es gefühlt nur bedeckt, verregnet und windig... es brauchte wieder mindestens zwei Anläufe...

Vorsicht Bilderflut... ihr sollt sehen, ich war echt bemüht, Frau Ava zu präsentieren...

Beim ersten Mal pustete der Wind an meinem angedachten Standort nur so durch meine Haare. Den Hintergrund finde ich bei diesen Fotos schöner, aber die Haare bekommen den Titel "Bad Hair Day" und das sind schon die vorzeigbaren Fotos.





 
 
Einen Tag später dann ein windgeschützter Bereich, nur eben nicht so schön wie in dem Park am Vortag.
 




Material: grober Boucle- Mantelstoff
Schnitt: Ebook "Frau Ava" von Hedi näht Gr.M
 
 
 
Mit dem Mantel geselle ich mich zu den anderen kreativen Mädels vom MeMadeMittwoch und zu Rund ums Weib am Donnerstag... Schaut rüber, es lohnt sich...
 
 
Liebe Grüße,
Sandra
 

Montag, 25. September 2017

Schultüte

Mittlerweile sind in allen Bundesländern die Einschulungen der Erstklässler erfolgt und somit wird es Zeit, dass ich endlich die Schultüte für ein Mädel zeige... ehe es schon bald wieder Herbstferien gibt...ähm, räusper...
Mit dieser Schultüte durfte ich den Wunsch eines kleinen Mädels erfüllen. Sie wünschte sich einen "Delphin mit einer Schultüte im Arm" auf ihrer eigenen Schultüte und sie sollte in hellen Blautönen sein. Das Einschulungsdatum sollte auch noch auf der Schultüte vermerkt sein und wie ihr merkt, die Einschulung ist schon eine Weile her...







... und damit geht`s zu Made4Girls...

Liebe Grüße,
Sandra


Donnerstag, 21. September 2017

Kleine Leckerei zum Kaffee- Mandeltarte

Ich liebe Kuchen und leckeres Gebäck, eins von beiden sind für mich ein MUSS zum Kaffee am Nachmittag.
Zum Wochenbeginn habe ich noch ein paar Aprikosen auf dem Markt ergattern können, die jetzt auch verbraucht werden müssen und da habe ich direkt eine kleine Leckerei zum Kaffee bereitet.
Die Zutaten dafür hatte ich vorrätig im Haus. Solltet ihr keine Aprikosen mehr bekommen, so sind Himbeeren, reife Nektarinen und Pfirsiche sehr gut geeignet oder wonach Euch so der Sinn steht.



 
 
 
Aprikosen- Mandeltarte mit Limettencreme
 
Zutaten für 2 Personen:
 
Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
1 Eigelb
brauner Zucker
Mandelblättchen
200g Sauerrahm
4-5 Aprikosen oder wonach Euch der Sinn steht bzw. Euer Obstkorb hergibt (Nektarinen, Pfirsiche, Himbeeren,etc.)
1 Limette
frische Minze
 
Zubereitung:
 
Backofen auf 180° C Umluft bzw. 200° C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Aprikosen oder Euer Wunschobst waschen, halbieren, entsteinen und in Würfel oder Spalten schneiden- wie es Euch beliebt. Limette heiß abwaschen, Schale abreiben und abraspeln, Saft auspressen.
 
Aus dem Blätterteig mit Hilfe eines Tellers zwei Kreide mit ca. 20 cm Durchmesser ausschneiden. Selbstverständlich könnt ihr den ausgerollten Blätterteig auch einfach nur halbieren.
Den Blätterteig auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, gleichmäßig mit dem Eigelb bestreichen und mit den Mandelblättchen bestreuen. Anschließend mit jeweils 2 TL Zucker bestreuen und auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Ofen ca. 9-10 Min. goldbraun backen.
 
Wer möchte, kann die Obststücke in einer Schale mit Zucker vermengen, ich habe darauf verzichtet. Nun den Sauerrahm mit 2-3 TL Zucker, 1 TL Limettenabrieb sowie 2 TL Limettensaft glatt rühren.
 
Die goldbraun gebackene Mandeltarte aus dem Ofen nehmen und gut 5 Min auskühlen lassen.
 
Mandeltarte auf jeweils einem Teller anrichten, mit der Limettencreme bestreichen und die Obstwürfel und Minzblätter darauf anrichten.
 
 
Dazu noch eine Tasse guten Kaffee bzw. Tee... lasst es Euch schmecken.
 
 
Da es sich nun um eine Leckerei für mich am Nachmittag handelt, geht's zum RUMS...
 
Liebe Grüße,
Sandra