Montag, 25. September 2017

Schultüte

Mittlerweile sind in allen Bundesländern die Einschulungen der Erstklässler erfolgt und somit wird es Zeit, dass ich endlich die Schultüte für ein Mädel zeige... ehe es schon bald wieder Herbstferien gibt...ähm, räusper...
Mit dieser Schultüte durfte ich den Wunsch eines kleinen Mädels erfüllen. Sie wünschte sich einen "Delphin mit einer Schultüte im Arm" auf ihrer eigenen Schultüte und sie sollte in hellen Blautönen sein. Das Einschulungsdatum sollte auch noch auf der Schultüte vermerkt sein und wie ihr merkt, die Einschulung ist schon eine Weile her...







Liebe Grüße,
Sandra


Donnerstag, 21. September 2017

Kleine Leckerei zum Kaffee- Mandeltarte

Ich liebe Kuchen und leckeres Gebäck, eins von beiden sind für mich ein MUSS zum Kaffee am Nachmittag.
Zum Wochenbeginn habe ich noch ein paar Aprikosen auf dem Markt ergattern können, die jetzt auch verbraucht werden müssen und da habe ich direkt eine kleine Leckerei zum Kaffee bereitet.
Die Zutaten dafür hatte ich vorrätig im Haus. Solltet ihr keine Aprikosen mehr bekommen, so sind Himbeeren, reife Nektarinen und Pfirsiche sehr gut geeignet oder wonach Euch so der Sinn steht.



 
 
 
Aprikosen- Mandeltarte mit Limettencreme
 
Zutaten für 2 Personen:
 
Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
1 Eigelb
brauner Zucker
Mandelblättchen
200g Sauerrahm
4-5 Aprikosen oder wonach Euch der Sinn steht bzw. Euer Obstkorb hergibt (Nektarinen, Pfirsiche, Himbeeren,etc.)
1 Limette
frische Minze
 
Zubereitung:
 
Backofen auf 180° C Umluft bzw. 200° C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Aprikosen oder Euer Wunschobst waschen, halbieren, entsteinen und in Würfel oder Spalten schneiden- wie es Euch beliebt. Limette heiß abwaschen, Schale abreiben und abraspeln, Saft auspressen.
 
Aus dem Blätterteig mit Hilfe eines Tellers zwei Kreide mit ca. 20 cm Durchmesser ausschneiden. Selbstverständlich könnt ihr den ausgerollten Blätterteig auch einfach nur halbieren.
Den Blätterteig auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, gleichmäßig mit dem Eigelb bestreichen und mit den Mandelblättchen bestreuen. Anschließend mit jeweils 2 TL Zucker bestreuen und auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Ofen ca. 9-10 Min. goldbraun backen.
 
Wer möchte, kann die Obststücke in einer Schale mit Zucker vermengen, ich habe darauf verzichtet. Nun den Sauerrahm mit 2-3 TL Zucker, 1 TL Limettenabrieb sowie 2 TL Limettensaft glatt rühren.
 
Die goldbraun gebackene Mandeltarte aus dem Ofen nehmen und gut 5 Min auskühlen lassen.
 
Mandeltarte auf jeweils einem Teller anrichten, mit der Limettencreme bestreichen und die Obstwürfel und Minzblätter darauf anrichten.
 
 
Dazu noch eine Tasse guten Kaffee bzw. Tee... lasst es Euch schmecken.
 
 
Da es sich nun um eine Leckerei für mich am Nachmittag handelt, geht's zum RUMS...
 
Liebe Grüße,
Sandra
 
 
 
 
 
 

 

Mittwoch, 13. September 2017

Frau Hennie, das Tanktop

... der Herbst zeigt sich schon mancherorts und heute regnet es auch hier Bindfäden.
Am Sonntag war es hier im Norden nochmal sehr sonnig und warm, dies haben wir vollends genossen. Zudem konnte ich meinen Sohn überzeugen, ein paar Fotos von meinem Tanktop machen, ehe es demnächst unter der Strickjacke verschwindet.
Das Tanktop habe ich nach dem Ebook "Frau Hennie" von schnittreif genäht. Bei dieser Variante habe ich die schlichte Version genäht und die Hals- und Ärmelausschnitte mit der Cover eingefasst.





Material: Stretchjersey von Stoff und Stil aus meinem Vorrat
 
 

Es ist nur ein ganz einfaches Kleidungsstück, dennoch möchte ich es zeigen und damit geht's zum Me Made Mittwoch...
 
Liebe Grüße,
Sandra
 
 

Dienstag, 12. September 2017

Mini-Clutch

Von meinem Fünf-Fach-Organizer hatte ich noch Kunstlederreste rumliegen, die auf ihre Verwendung gewartet haben. Der Moment für diese Reste war gekommen als ich passend zu meinem Jumpsuit eine kleine Clutch benötigte, für das Handy, kleine Geldbörse, Schlüssel und Co. eben.
Die Größe der Clutch habe ich entsprechend der Reste angepasst und  sie sehr schlicht gehalten.  Das Täschchen wird mit einem Reißverschluss verschlossen und nach dem Umklappen des oberen Teils mittel eines kleinen Karabiners an einem kleinem D-Ring eingehakt.

 
 

Material: rotes Kunstleder von Stoff und Stil
Schnitt. eigenes SM
 
 
Liebe Grüße,
Sandra
 
 
 
 
 

Mittwoch, 6. September 2017

Neues, altes Kleid...

Dieses Kleid nach dem Ebook "Mamacita" habe ich schon im Frühjahr 2015 genäht und habe es gern getragen... allerdings störte mich immer ein wenig die halbe Kapuze... und so habe ich mich im letzten Jahr oft gegen das Kleid entschieden.
Damit ich das Kleid wieder häufiger tragen werde, habe ich mich zwei Tage vor dem Ostseeurlaub entschieden, die Kapuze abzutrennen und das war die richtige Entscheidung!!
Während meines Ostseeurlaubs habe ich es oft und wirklich gern getragen, vorzugsweise mit Turnschuhen- sofern ich nicht barfuß am Strand unterwegs war.


 
 

 
Material: Jeansjersey von Stoff und Stil und rot- weißer Streifenjersey aus dem Vorrat
Vorgenomme Änderungen: Ärmel verschmälert und gekürzt
 
 
... und damit rutsche ich rüber zum Me Made Mittwoch, dort steht der heutige Tag unter dem Motto "Mein schönstes Ferienerlebnis".
Mein neues, alter Kleid ist zwar nicht mein schönstes Ferienerlebnis, aber ein schönes Ferienerlebnis.
 
 
Liebe Grüße,
Sandra


Sonntag, 27. August 2017

Hundeleckerli- Tasche

Ganz liebe und langjährige Freunde von uns haben Familienzuwachs, in Form eines Hundes namens Suza bekommen. Damit sie die Gassibeutel und Hundeleckerli immer parat haben, habe ich ihnen einen "Hundeleckerlibeutel" nach dem Freebook von "Die kreativen Adern" genäht. Das Freebook ist super erklärt und war wirklich rasch genäht.
Der Beutel lässt sich mittels eines Karabiners an der Gürtelschlaufe befestigen.




Vor ein paar Tagen habe ich es per Post verschickt, da wir doch viele Kilometer entfernt wohnen und gestern bekam ich die Nachricht, dass die Freude beim Auspacken groß war und so eine Tasche schon auf der "Nochzubeschaffen- Liste" für die Hundeschule stand... So konnte das direkt abgehakt werden :-)


Liebe Grüße,
Sandra
.

Donnerstag, 10. August 2017

Ich habe da mal was ausprobiert...

.... von dem Jumpsuit "Julika" von prülla war ich schon im letzten Jahr sehr angetan.
Bei einem Online- Einkauf wanderte dann auch irgendwann mal das Ebook "Julika" mit in den Warenkorb. Wie immer  verging einige Zeit, bis es ausgedruckt war und es mit dem Nähen los ging.
Zum Schnittausprobieren habe ich zwei größere Reststücke Stretchjersey in etwas dickerer Qualität aus meinem Stoffvorrat ausgesucht. Ich habe erstmal nur das Shirt genäht, in Gr.36. Beim nächstenMal werde ich bei vergleichbarer Stoffqualität eine Nummer größer nähen, so sitzt es dann etwas lockerer.

Den Schlitz am hinteren oberen Teil mochte ich nicht so leiden, da er komisch aufklappte. Nach ein bisschen Problemgrübelei habe ich dann über die gesamte Länge des Schlitzes in 3cm Abstand eine waagerechte knappe Naht gemacht. Ich finde, dadurch ist eine interessante Optik entstanden.
Die Covernähte sind ganz unspektakulär mit weißem, unauffälligen Garn genäht.

Nun hoffe ich noch auf viele schöne Sommertage....




 

-oberes Vorderteil-
 

 -hinteres Oberteil-
 
Material: Stretchjersey von Stoff und Stil aus meinem Vorrat
 
... und damit geht's nun zu den anderen Mädels zu RUMS- Rund ums Weib am Donnerstag-.

Liebe Grüße,
Sandra



Mittwoch, 2. August 2017

Etui für Krimskrams, Stifte und Co.


"Mäppchen und Etuis" stehen diesen Monat auf  dem Programm des Taschen- Sew- Along von greenfietsen und 4Freizeiten.
Solche kleine Projekte nähe ich wirklich gerne... um sie zu nähen, benötigt man nicht viel Zeit und am Ende habe ich gleich noch kleine Mitbringsel für Freunde und Co.
Für solche Etuis benötigt man an sich kein Schnittmuster, für dieses Etui habe ich dennoch eine Anleitung aus einer "Mollie makes" genutzt, da ich die vorgestellte Verarbeitung der oberen Ecken rechts und links am Reißverschlusses nacharbeiten wollte. Für den festeren Griff habe ich das aufbügelbare Volumenvlies H640 verwendet.
Beim Nähen kam mir kurz vor der Fertigstellung noch die Idee, kleine roten Fische auf den Wellenstoff zu nähen... auf der Rückseite ist noch ein kleiner Nachzügler zu finden.

 


 
 
 Material: BW- Stoffe aus dem Lädchen hier vor Ort
Schnitt: Anleitung aus "Mollie makes"
 
 
... mit diesem Etui rutsche ich rüber zum "Taschen- Sew- Along" 
 
Liebe Grüße,
Sandra
 
 
 

Dienstag, 25. Juli 2017

Abschiedsgeschenk für eine liebe Kollegin

Eine liebe Kollegin von mir geht Ende dieser Woche mit ihrer Familie zurück nach Australien. Sie ist immer von meinen Taschen begeistert gewesen, zuletzt von dieser Tasche. Zum Abschied habe ich ihr zur Erinnerung nun ein eigenes Täschchen genäht... und in der letzten Woche überreicht... Sie ist ganz happy gewesen und hat direkt ihren Kram in das Täschchen gepackt.
Als Grundschnitt habe ich die Außentasche des Fünf- Fach- Organizers von Farbenmix genutzt. Für das Vorderteil habe ich gleich breite Streifen einer alten Jeans aneinandergesteppt, die Nahtzugaben nach unten gebügelt und von rechts kanppkantig abgesteppt. Auf der Rückseite habe ich eine Reißverschlußtasche gearbeitet.
Die Tasche ist innen mit einem blau-weiß-rotem Streifenstoff und Sternen aus Popeline gefüttert... und passend zu den Sternen habe ich noch Sterne außen appliziert bzw. als Kontur genäht.


 
 
 
 
Material: alte Jeans und Popeline
Schnitt: Grundschnitt der Außentasche des 5- Fach- Organizers von Farbenmix

... und damit geht's zur "Handmade on tuesday"

Habt einen schönen Tag,
Sandra







Mittwoch, 5. Juli 2017

Mottotag: "Ich packe meinen Koffer"

Ich bin bekennender Upcycling- Fan. Diesmal fiel dem Upcycling ein von mir genähter Cardigan aus dem letzten Jahr zum Opfer, den ich zwar gelegentlich getragen habe, aber wir zwei sind doch nicht so richtig warm miteinander geworden... und das lag nicht am Stoff, denn diesen finde ich nach wie vor noch echt klasse.
Für den baldigen Sommerurlaub stand noch eine neue Sweatshorts auf meiner To-Do- Liste, dieses kleine Projekt habe ich am Wochenende direkt umgesetzt. Der Stoff vom Cardigan reichte so gerade..., noch ein bisschen schwarzen Bündchen aus dem Vorrat für den Bund und mehr brauchte ich nicht.
Das SM "Gym and Sport" aus der Ottobre Woman 02/2015 lag schon bereit, dies ist für Sweatshorts mein allerliebstes SM. Dies ist nun meine Sweatshorts No. 06 nach dem SM, wer sich für die anderen Shorts interessiert, dann HIER entlang, alle sind noch immer im Gebrauch.
Die Länge der Hosenbeine variiere ich immer wieder. Dieses Mal habe ich ca. 8cm zugefügt und habe für den Saum die linke Stoffseite nach außen gebügelt und gecovert. So ergibt sich eine offenkantige Verarbeitung. Dies mag ich bei diesen Sweatshorts absolut gerne leiden. Die Nähte sind mit schwarzem Garn gecovert, so liegen sie auch flach an, was ich bei Sweatstoffen gern mag.
Zu den Shorts trage ich gerne legere Blusen, das mag vielleicht Stilbruch sein... aber egal, ich mag es... und das Outfit ist bequem, schaut aber nicht nach Schlabberlook aus.





 

Material: Sweastoff von einem Cardigan (Upcycling)
Schnitt: "Gym and Sport" aus Ottobre Woman 02/2015
 
 


Beim Me Made Mittwoch steht heute das Motto "Ich packe meinen Koffer" auf dem Programm, mit dieser und den anderen Sweatshorts bin ich schon mal gerüstet, fehlt noch ein Kleid... mal schauen, ob ich das noch bis zu den Ferien schaffe...
 
Liebe Grüße und genießt den Sommer,
Sandra
 

Dienstag, 4. Juli 2017

Schlampermäppchen... aus eins werden vier...

... zurzeit entstehen hier nur kleine Dinge, für mehr reicht die Zeit oft nicht und so ist der Erfolg auch schnell da...
Eigentlich wollte ich nur ein einzelnes Schlampermäppchen nach dem Freebie von Mira nähen... und dann sind es doch ganze vier Stück geworden. Die Schlampermäppchen sind rasch genäht und nun habe ich kleine Geschenke auf Vorrat in petto...


 Material: Wachstuch und BW- Stoffe aus meinem Vorrat

... und damit geht's rüber zu "Handmade on tuesday"

Liebe Grüße,
Sandra

Dienstag, 27. Juni 2017

Lunchbag für Selbstversorger am Arbeitsplatz

Im Leben 1.0 komme ich derzeit nur dazu, kleine Dinge zu nähen... so auch dieses Mal.

Nachdem mir vor kurzem in meinem bisher genutzten Lunchbag ein Himbeerquarkmüsli ausgelaufen ist und ich diese nicht mehr sauber zu bekommen war... brauchte ich eine neue.
In meiner Wachstuchsammlung hatte ich viele schmale Reststücke, für die ich bis letzte Woche keine Verwendung gefunden habe... dann kam die Idee, die Reststücke in gleich lange Streifen zu schneiden und in Patchwork zusammen zusetzen. Jede Naht habe ich dann noch mit dem Zickzackstich und grauem Garn abgesteppt.
Nun habe ich eine neue vorzeigbare Lunchbag, in der ich mein Essen täglich mit zur Arbeit nehmen kann...


 
 

... und damit rutsche ich rüber zu "Handmade on Tuesday"...


Habt einen schönen Tag,
Sandra

Montag, 19. Juni 2017

Kissen für einen kleinen Erdenbürger

Kissen zur Geburt sind meiner Ansicht nach tolle Geschenke, da diese die Kinder lange begleiten.
Für einen kleinen Erdenbürger durfte ich ein Kissen nähen. Da die Mama des Zwerges ein Faible für Nilpferde hat, sollte so auch ein Nilpferd auf dem Kissen zu finden sein und so konnte ich endlich mal wieder meiner Applikationsliebe frönen ;-) Das Kissen ist 40cm x 40cm groß.



 

 
 
Der kleine "Fleck" auf dem Nilpferdmaul ist ein Wassertropfen, den ich beim Fotografieren nicht beachtet habe- grrhhh... und nochmal Fotografieren war nicht möglich, da das Kissen schon weg war.

...  und nun geht's damit zu Made4Boys...

Liebe Grüße,
Sandra

Mittwoch, 31. Mai 2017

Bluse Bellah No.02


Bei der Vorschau für die Stoffkollektion "Open the Sea", habe ich mich u.a. in die Viscose "Maxi Fin navy" schockverliebt und habe dem Erscheinen der Stoffe entgegengefiebert. Wobei der Stoff für ein anderes Projekt geplant war, kurz vor dem Zuschneiden habe ich meinen Plan dann doch mal über den Haufen geworfen und mich für die legere Bluse "Bellah" entschieden.

Schon lange war klar, dass ich mir noch eine weitere Bluse nach dem Ebook "Bellah" nähen möchte, da ich No.01 sehr gerne trage.

Diesmal habe ich mich wieder für 3/4 Ärmel entschieden und statt eines eingenähten Gummibandes oder einer Manschette, habe ich Riegel am Ärmel angebracht, um den Ärmel ein bisschen nach oben zu raffen. Ich finde, dies passt gut zu dieser legeren Bluse. Wie bei meiner ersten Bluse, habe ich auch dieses Mal die Vorderteile aufeinander genäht, da ich mich nicht so recht für Knopflöcher erwärmen konnte. Diese "Bellah" habe ich eine Nummer kleiner genäht, in Gr.36 und das passt noch besser.. wobei der Stoff auch zarter ist.

Der Stoff ist superschön weich. leicht durchscheinend und trägt sich toll auf der Haut. Die Bluse habe ich schon einige Male getragen und ich mag sie wirklich, besonders bei den derzeit herrschenden warmen Temperaturen.






Material: Viscose "Maxi fin navy" von Swafing
 
 
... und damit rutsche ich zu den kreativen Mädels vom "Me Made Mittwoch" und zum "RUMS" rüber...

Liebe Grüße,
Sandra